Mannschaftssport bleibt untersagt

Die Stadtverwaltung Wolfenbüttel legt nach und verschickte jetzt detaillierte Informationen und Klarstellungen an die Vereine, die für die städtischen Sportanlagen zunächst bis zum 28. März gelten sollen.

Dabei folge die Stadtverwaltung eins-zu-eins den Vorgaben des Landes Niedersachsen, die teilweise vom Stufenplan der Bund-Länder-Konferenz abweichen. So werde beispielsweise durch das Land im Sportbetrieb keine Staffelungen nach Inzidenzen vorgenommen.

Im Schreiben der Stadt wird ausdrücklich betont, dass die Durchführung von Mannschaftssport mit maximal 20 Personen bislang nur für Kinder bis 14 Jahre erlaubt, sonst aber weiterhin nicht gestattet sei. Für Ü14er ist also nur Individualsport möglich – in einer Gruppe von maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten.


Regelungen im Detail

Sporthallen

Einfachsporthallen: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten. 
Doppelsporthallen: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten je Hälfte – Trennvorhang ist herunter zu fahren. 
Dreifachsporthallen:maximal 5 Personen aus 2 Haushalten je Drittel – Trennvorhänge sind herunter zu fahren. 
Turn-/Sporträume/sportlich genutzte Räume: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten.

Außensportanlagen
 
Fußballgroßspielfeld: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Platzviertel bzw. maximal 20 Kinder bis 14 Jahren pro Platzhälfte. 
Fußballkleinspielfeld: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Hälfte bzw. max. 20 Kinder auf dem gesamten Feld. 
Beach-Volleyballfeld: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Platz bzw. max. 20 Kinder auf dem gesamten Feld. 
Multifunktionsfeld:maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Platz bzw. max. 20 Kinder auf dem gesamten Feld. 
Calisthenics-Anlage: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Hälfte bzw. max. 20 Kinder auf dem gesamten Feld. 
Tennis: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro Platz. 
Leichtathletik-Segmente: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten pro leichtathletische Anlage bzw. max. 20 Kinder auf der gesamten Sektorfläche.

>> Sportangebot des MTV Groß Denkte

Quelle: Wolfenbüttler Zeitung (12.03.2021)

fussball.de und DFB berichten über Vorteile eines Onlineshops

Die Verantwortlichen der Plattform fussball.de haben in Zusammenarbeit mit dem DFB (Deutscher Fußball Bund) einen super interessanten Beitrag zum Thema Fanartikel für Vereine im Amateurbereich veröffentlicht. Unser MTV Groß Denkte wurde im Beitrag der Plattform, die ganz Fußball-Deutschland nutzt, als Beispiel angeführt.

Seit September 2019 nutzen wir bereits unseren Onlineshop. Wir können auf viele attraktive blau-gelbe Artikel zurückgreifen ohne einen großen Aufwand zu betreiben, da sich der E-Commerce-Dienstleister Fan12 vollumfänglich um den Betrieb unseres Fanshops kümmert. Da darüber hinaus keine Kosten oder Mindestabnahmemengen anfallen, gibt es kein Risiko zu befürchten. Es gibt doch nichts schöneres, wenn sich die Mitglieder mit dem Verein identifizieren und in der Freizeit die eigene Vereinskollektion tragen?

Den kompletten Beitrag könnt ihr hier nachlesen:
IST EIN ONLINESHOP FÜR AMATEURKLUBS SINNVOLL?.

Tolle Aktion und besten Dank für das Verlinken liebes fussball.de-Team!

Shop unseres Gesamtvereins: https://mtv-gross-denkte.fan12.de/
Shop unserer Tischtennis-Abteilung: https://scatzum-grossdenkte.fan12.de/

Quelle: fussball.de

Konzeption, Design und Realisierung: GegenkursMedia | Copyright © MTV Groß Denkte von 1896 e.V.
Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt & Booking