Aktuelles

Sport in den Ferien

Sport auch in den Ferien. In den Ferien bieten wir ein kleines Sportprogramm da an, wo es im Sommer mehr Spaß macht. Workout im Freien. Das Intervalltraining Tabata ist weiterhin donnerstags von 19-20 Uhr. Trainingsort ist hinter der Turnhalle in Groß Denkte, auf dem Bolzplatz. Treffpunkt für den Sport in der Asse ist das Sportheim an den Fußballplätzen. Der Lauftreff beginnt dienstags um 18 Uhr und die Nordic Walker starten um 19 Uhr.

Beachfeld bereit für die Sommersaison

Das Beachfeld wurde von der Jedermann-Truppe für die Sommersaison vorbereitet. Die Anlage ist perfekt prepariert und wurde durch ein neues Netzt sowie neue Courtlines ausgestattet.

Das Beachfeld befindet sich im abgeschlossenen Bereich der Sportanlage. Vereinsmitglieder dürfen das Feld gerne nutzen. Bitte Kontakt über Mail mit der Geschäftsstelle aufnehmen.

Sponsor von Netz und Courtlines Axel Pilz Foto: Verein

Blockhouse spendet dem MTV 1200 Euro

Foto: Dorothee Steinmann

Abteilungsleiterin Bettina Börgmann (links) und Birgit Griesbach (rechts) von der Geschäftsstelle des MTV zusammen mit dem Blockhouse-Team (v.l.) Karsten Boy, Sebastian Ringel, Maskottchen Blocky Block, Yvonne Wolff und Santhosh Pulikkal.

Foto: Dorothee Steinmann

Auf Initiative von Bettina Börgmann, Leiterin der Leichtathletik-Abteilung des MTV Groß Denkte, machte sich Betriebsleiter Sebastian Ringel von der Blocky Block Organisation mit seinem Team nebst Maskottchen Blocky Block auf den Weg nach Groß Denkte. Kinder der Kindertagesstätte Phantasia und vom Hort Eulennest begrüßten die Gäste mit dem Lied „Alles Banane“.  „Wir vom Blockhouse wollen etwas Gutes für Kinder tun“, hob Sebastian Ringel hervor und übergab einen symbolischen Scheck in Höhe von 1200 Euro. Die Kinder umringten sofort das Maskottchen, das Geschenke wie 3D-Malstifte, Kartenspiele, Wasserbälle und vieles mehr mitgebracht hatte.

Sebastian Ringel berichtete, dass 1968 Eugeb Block sein erstes Block House Restaurant in Hamburg eröffnet hat. Inzwischen seien es europaweit 51, davon 41 in Deutschland. Im Oktober 2007 wurde das Blocky Block Kinderhilfswerk gegründet. Alle Block House Restaurants zahlen einen regelmäßigen Beitrag in einen Fond ein. Mit diesem Geld werden zum Beispiel hilfsbedürftige Kindereinrichtungen unterstützt. „Wir sind familienfreundlich und wollen etwas Gutes für Kinder tun“, erzählte Sebastian Ringel.

Bettina Börgmann bedankte sich für die großzügige Spende, von der inzwischen Materialien für das Kinderturnen und das Sportabzeichentraining angeschafft wurden. „Die Leichtathletik-Abteilung des MTV Groß Denkte war einmal eine große Abteilung, die in den 1970iger Jahren aufhörte, zu existieren“, berichtete sie weiter. Mit einem Laufkurs vor drei Jahren habe alles wieder angefangen. Es seien weitere Laufkurse gefolgt, so dass schließlich auf der Jahresversammlung 2018 des MTV Groß Denkte beschlossen wurde, eine eigene Abteilung Leichtathletik zugründen, mit ihr als Leiterin. Der Verein habe ihr als Kind viel gegeben, heute möchte sie davon etwas zurückgeben. Der Abteilung gehören aktuell bereits 24 Aktive an.

In vielen Arbeitseinsätzen wurden mit Unterstützung aller Abteilungen die Anlaufbahn und die Sprunggrube wieder in einen benutzbaren Zustand hergerichtet. Im vorigen Jahr konnte erstmals auch wieder das Sportabzeichen abgenommen werden. Dies war nur durch die Kooperation mit dem TSV Wittmar möglich, da in Groß Denkte die Nutzung der dafür nötigen Sportstätten nicht möglich war. Ab 2019 sind Trainings- und Abnahmetermine neben Wittmar auch in Groß Denkte wieder möglich. Dank der Spende konnten inzwischen unter anderem ein neuer Mattenwagen, Jongliertücher, Bälle, Maßbänder, Schleuderbälle und Wurfringe angeschafft werden.

Die Kinder- und Jugendarbeit sei der Grundstein für eine gelungene Zukunft in der Gesellschaft. Je mehr Begeisterung und Motivation man selbst für eine Sache aufbringe, umso leichter werde sie vom Erfolg belohnt. „Ich freue mich besonders, dass wir vom MTV Groß Denkte zusammen mit dem Kindergarten und der Grundschule kooperieren“, hob Bettina Börgmann hervor. „Die ersten Schritte sind erfolgt und es folgen hoffentlich viele weitere.“